Leitung

Elsa Bianchi

Leiterin von enChoeur seit September 2020

Elsa Bianchi wurde 1998 geboren und wuchs im Kanton Waadt auf, wo sie bis heute lebt. Seit ihrer frühen Kindheit ist sie von Musik begeistert. Während ihrer Schulzeit sang sie im Schulchor von Corsier und begann mit Instrumentalmusik, zu Beginn mit der Blockflöte, später mit dem Saxophon.

2012 wählte sie den Schwerpunkt Musik im Gymnasium von Burier und entschied sich, eine professionelle Musik-Karriere einzuschlagen. Aus diesem Grund belegte sie Gesangs-, Klavier-, Saxophonunterricht sowie Kurse in Musiktheorie, und schrieb sich 2015 an der Musikhochschule in Lausanne im Studienfach «Schulmusik» ein. Sie absolvierte ihren Bachelor und Master in den Jahren 2018 und 2020.

Diese Ausbildung erweckte ihr Interesse an der Chorleitung: 2016 begann sie als stellvertretende Dirigentin beim «Chœur Mixte de Corseaux» und half bei verschiedenen Chören im Waadtland und dem Kanton Freiburg aus. Sie bereitete ebenfalls eine Chorgruppe auf die «Fête des Vignerons 2019» in Vevey vor. Bei 20 Vorführungen nahm sie am Schauspiel teil, als Chorsängerin und als Hilfsdirigentin.

Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als Dirigentin singt Elsa im Vokalensemble «Cake O’Phonie», mit dem sie beim Fernsehwettbewerb «Chorus» 2018 und an der «Eurovision des Chœurs» 2019 teilnahm.

Ab dem Herbst 2020 nimmt Elsa parallel zu ihrem Studium an der Pädagogischen Hochschule Lausanne die Leitung des «Chœur Mixte de Corseaux» sowie des freiburgischen Universitätschores «enChoeur» auf.

Die weiteren Komiteemitglieder

Präsidium: Selda Urech (selda.urech…unifr.ch)

Kassierin: Eleni Vandersee (eleni.vandersee…unifr.ch)

(… durch ein @ ersetzen, natürlich)

Ehemalige Dirigentinnen

Marylène Feumba-Maillard – September 2013-Juni 2020

Marylène Feumba wuchs im Kanton Freiburg auf. Ab 2007 studierte sie Klavier an der Fribourgischen Musikhochschule und ab 2010 absolvierte sie die Ausbildung «Schulmusik». Nach ihrem Bachelor (2011) und Master (2013) in diesem Studienfach, erhielt sie 2016 ihren Master im Fach «Musikunterricht in der Sekundarstufe I» von der Pädagogischen Hochschule des Kantons Waadt.

Da Marylène während sieben Jahren Leiterin von «enChoeur» war (von 2013 bis 2020), prägte sie den Chor massgeblich. Dank ihres Netzwerkes in Fribourg konnte sich der Chor mehr und mehr im Stadtleben einbringen, dies durch musikalische Beiträge bei Firmfeiern und Messen. Aufgrund ihrer Zweisprachigkeit (Französisch als Muttersprache, fliessend in (Schweizer)Deutsch) hat sich der Chor von einer deutschschweizerischen Studierendengruppe zu einer Mischung von Romand*es und Deutschschweizer*innen gewandelt.

Sabrina Herzig – Die Gründerin von enChoeur 

Sabrina Herzig wurde 1988 in Schönengrund (AR) geboren, wo sie die Primarschule besuchte. Nach der absolvierten Matura am Gymnasium St. Antonius in Appenzell, entschied sie sich für die Ausbildung zur Seklehrerin mit den Fächern Deutsch, Französisch als Fremdsprache, Geografie und Geschichte an der Universität Fribourg.

Die Motivation für die Gründung von enChoeur war für sie die Freude am gemeinsamen Musizieren und die Möglichkeit den Alltagsstress für eine kleine Zeit zu vergessen.